ompnay
Deutsch

So mancher User erinnert sich sicher noch an jene Zeiten, in denen das eigene Postfach von Kontaktanfragen geradezu aus allen Nähten platzte – und man umgekehrt selbst unzählige am Tag rausschickte, um Leads zu generieren. Damals galt unreflektiert: Je mehr Anfragen, desto besser.

 

Im Social Selling zählt nicht mehr nur Quantität. Denn die Marketingmethode trägt nicht umsonst das Wort social im Namen. Erfahre im folgenden Post, warum eine gute Mischung aus Quantität und Qualität wichtig für erfolgreiches Social Selling ist.

 

Drei Fehler im Social SellingDrei Fehler im Social Selling_100W

Die Herausforderung: Ausreichend Kontaktanfragen zu versenden, ohne dass diese zu unpersönlich werden – aber eben auch nicht Stunden mit dem Verfassen von individuellen Nachrichten zu verbringen.

Für Unternehmen besteht bisweilen die Gefahr, vom einen Extrem ins andere zu rutschen.

 

Daher solltest Du deine Social-Selling-Praxis einmal mit ein wenig Abstand betrachten. Investierst Du zu wenig oder zu viel Zeit in eine einzelne Kontaktanfrage? Wie allgemein oder wie persönlich sprichst Du potenzielle Kunden aktuell an? Und wie viele Rückmeldungen erhältst Du auf Deine Kontaktversuche? Sich immer genau zwischen diesen beiden Polen zu bewegen, ist schwierig. Es kann aber gelingen, wenn Du diese Fehler vermeidest:

 

  1. Laufe nicht nur einer Zahl hinterher

    Zwar ist es hilfreich, Dir ein Ziel zu setzen, wie viele Kontaktanfragen Du pro Tag versenden möchtest. Doch ist kein Tag wie der andere und auch der Markt ist dynamisch. Darüber hinaus ist die typgerechte Kommunikation im Social Selling ein wichtiger Faktor, den Du nicht zugunsten einer gewissen Anzahl an Kontaktanfragefn vernachlässigen solltest.

  2. Überlege Dir, wie viel Zeit Du in potenzielle Kunden investierst – und wann Du weiterziehst

    Social Selling heißt zwar, sich in sozialen Netzwerken mit potenziellen Kunden zu verbinden. Ein langanhaltendes Hin und Her ohne konkretes Angebot wird jedoch von so manchem Kunden als nervig empfunden. Komm also auch beim Social Selling ruhig irgendwann auf den Punkt.

  3. Nutze individualisierbare Templates
    Vielen Kontakten den gleichen Text in einer Nachricht zu schicken klingt eher nach Fließband als nach individueller Beziehungspflege. Die Konsequenz: Der soziale Aspekt des Social Selling fällt hinten unter. Doch geht es beim Social Selling ja gerade um die Beziehungen zu Kunden und jenen, die es werden sollen. Nutze nicht ausschließlich standardisierte Templates, sondern Vorlagen, die Du je nach Kontakt anpassen kannst.

So geht gutes Social Selling

Linkedin_Seite1

Erfolgreiches Social Selling besteht somit aus einer ausgewogenen Mischung von Zeitersparnis und sozialer Interaktion. Den richtigen Mix gilt es dabei für jeden Kunden immer wieder neu festzulegen.

 

Denn während Kunde A eine effektive Erstansprache schätzt, wünscht sich Kunde B, sich und seine Bedürfnisse im Gespräch mit dem Marketer wiederzufinden - und Kunde C will vielleicht mit vielen Worten überzeugt werden. Somit geht es beim Social Selling auch immer darum, den Kunden an dem Punkt abzuholen, an dem er sich aktuell befindet.

 

Doch wie genau soll das gehen, ohne dass nicht genau die Zeit verloren geht, die Du vorher versucht hast, durch Templates einzusparen? 100W hat sich dieser Frage angenommen und bietet für effektives Social Selling auf LinkedIn Lösungen für das Problem. Die Software ist nicht nur KI-basiert, sondern fußt auch auf der jahrelangen Erfahrung des 100W-Teams im Bereich Social Selling. Dafür wurde das Unternehmen 2021 mit dem HR Start-up-Award ausgezeichnet.

 

Social Selling mit 100W

100W nimmt den Ausdruck Social Selling wörtlich und rückt eine typgerechte Kommunikation in den Mittelpunkt. Die KI-basierte Software analysiert potenzielle Kontaktpersonen anhand ihrer Profilinformationen. So verstehen Nutzer von 100W mit nur wenigen Klicks die Bedürfnisse des Gegenübers.

 

Gleichzeitig bietet die Software eine Reihe verschiedener Templates, die auf die individuellen Eigenschaften des potenziellen Kontakts abgestimmt werden können. Alle wichtigen Funktionen zu 100W für LinkedIn sowie weitere Informationen findest Du auf dem 100W-YouTube-Kanal. Schau doch vorbei!

 

 

Vertrauen in Künstliche Intelligenz: Eine wichtige Diskussion

Es ist erstaunlich, wie die Diskussion über das Vertrauen in KI verläuft. Diese Diskussion ist wichtig und hat viele Dimensionen.

Optimierung von Stellenanzeigen

Hast Du jemals darüber nachgedacht, wie es kommt, dass einige Stellenanzeigen viele passende Bewerber anziehen, während andere deutlich weniger Beachtung bekommen?

Vielfalt verstärken: Dein Wegweiser zum Aufbau eines inklusiven Teams

In einer Welt, die immer mehr von Vielfalt geprägt ist, wird es immer essenzieller, auch am Arbeitsplatz ein Umfeld der Diversität und Inklusion zu gestalten. Doch warum ist es wesentlich, ein Team mit diversen Mitarbeitern zu formen, und wie kannst Du dieses Ziel in Deinem Unternehmen...

Künstliche Intelligenz im Recruiting effektiv nutzen

In diesem Beitrag möchten wir mit Dir teilen, wie KI und insbesondere unsere Technologie, die Psychological AI, im Recruiting eine Rolle spielen und wie sie Dir dabei hilft, gezielt mit den wertvollen Kontakten in Deinem Netzwerk zu kommunizieren.

Recruiting Analytics: Recruiting-Performance optimieren

In der heutigen, schnelllebigen Arbeitswelt ist es maßgeblich, richtige Fachkräfte für Dein Unternehmen zu kriegen und zu halten. Es kann jedoch nicht einfach sein, den Überblick zu behalten und die Kandidaten für Deine offenen Stellen zu finden, da die Anzahl der Bewerber steigt und der...

Social Media Recruiting: LinkedIn & Xing richtig nutzen

Es gibt viele Herausforderungen, die Unternehmen bei der Suche nach neuen Mitarbeitern überwinden müssen. Eine wichtige Rolle spielen dabei die sozialen Medien, insbesondere LinkedIn und Xing. Man kann auf diesen Plattformen gezielt nach potenziellen Kandidaten suchen und sich als attraktiver...